Katholische Pfarrei St. Elisabeth
Kirchen Gemeindeleben Gottesdienste & Veranstaltungen Seelsorge & Sakramente

BEICHTE

Im Sakrament der Beichte bringt der Gläubige sein Leben vor Gott zur Sprache. Wir erkennen unsere Sünden und tragen sie vor Gott, in dem wir diese vor einem Anderen, dem Priester, aussprechen. Beichte bedeutet aber mehr als nur ein Bekenntnis der Sünden. Sie ist immer auch ein neuer Anfang im Guten. Aus der Einsicht in eigene Fehler und Sünden folgt in der Umkehr und der Versöhnung neues Leben. Christus hat uns Vergebung zugesagt, wenn wir vor der Kirche unsere Schuld eingestehen.

Alles, was ihr auf Erden binden werdet, das wird auch im Himmel gebunden sein,
und alles, was ihr auf Erden lösen werdet, das wird auch im Himmel gelöst sein.
(Mt 18, 18)

Diese frohe Botschaft darf der Christ im Bußsakrament durch die Lossprechung des Priesters vernehmen. Er ist bevollmächtigt, Ihnen das Wort der Vergebung im Namen Gottes zu sagen.